kaufhaus 1024x776 - Ein Kaufhaus der Sinne

LUDWIG BECK prägt seit 1861 aktiv die Stadt und das Leben in München mit. Unzählige Geschichten zeigen, wie eng die Historie des Kaufhauses mit der Geschichte der Stadt verbunden ist. Die Erfolgsgeschichte des „sinnlichen Kaufhauses“ basiert von Anbeginn auf der großen Kunst, Traditionelles zu bewahren, Visionäres anzustreben und neben bester Qualität und beliebten Klassikern auch für das Besondere,
Außergewöhnliche zu stehen. Dieser vermeintliche Spagat gelang den Lenkern des berühmten Kaufhauses im Herzen Münchens über viele Jahrzehnte. Bis heute steht LUDWIG BECK, oder „der Beck“, wie er liebevoll im Volksmund genannt wird, für diese Philosophie und ist damit längst zu einer nicht mehr wegzudenkenden Institution Münchens geworden.

Alles begann am 1. Mai 1861, als der Knopfmacher und Posamentiermeister Ludwig Beck seine Werkstätte eröffnete. Von Anfang an fertigte er für das bayerische Königshaus, 1876 verlieh ihm der Märchenkönig Ludwig II. den Titel „Königlich bayerischer Hofposamentier“. Ludwig Beck lieferte exklusiv Produkte wie Quasten, Borten, Knöpfe, usw. für Königsbetten und Kutschen an den Hof. Der Titel glich zu Zeiten der Wittelsbacher Dynastie und der damit verbundenen 1.000-jährigen Regentschaft über Bayern, einem Ritterschlag. 1893 erlang Ludwig Beck mit dem 1. Preis für sein Paar Epauletten auf der Weltausstellung in Chicago internationalen Ruhm. Seit dem 150. Firmenjubiläum 2011 darf LUDWIG BECK wieder das große Wittelsbacher Familienwappen als ehemals Bayerischer Hofposamentier führen das im Erdgeschoß des Hauses auf die ruhmreiche und langjährige Firmenhistorie verweist.

wittelsbacherwappen lb 1024x775 - Ein Kaufhaus der Sinne

Das große Wittelsbacher Familienwappen, das Ludwig Beck als ehemals Bayerischer Hofposamentier verliehen bekam

Ein Querschnitt durch die vergangenen Epochen der „Ära Ludwig Beck“:

 

timeline aus magazin 1 571x1024 - Ein Kaufhaus der Sinne

LUDWIG BECK gehört zu München, wie die Residenz, der Marienplatz und der „Alte Peter“, der seinen prachtvollen Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg übrigens einer kreativen Spenden-Idee des damaligen LUDWIG BECK Inhabers Gustl Feldmeier, verdankte, der das Unternehmen von 1938 bis 1970 leitete.

hausfassade 60er 1024x775 - Ein Kaufhaus der Sinne

Der Marienplatz und die Hausfassade von Ludwig Beck in den 60er Jahren unter der Leitung von Gustl Feldmeier

Zwischenzeitlich zählt die LUDWIG BECK AG zur Spitze der deutschen Textil-Einzelhandelsunternehmen. Das Münchner Traditionsunternehmen war und ist ein Refl ektor des Lebensgefühls, mit dem Anspruch ein Sortiment höchster Qualität zu führen. Auf sieben Etagen bietet das Traditionskaufhaus internationale Mode, Lederwaren und Accessoires, exklusive Kosmetik und mit mehr als 120.000 Titeln Europas größte stationäre Auswahl an Klassik, Jazz, Weltmusik und Hörbüchern. Alle Sinne werden hier angesprochen.

Und so passt es durchaus zu diesem Modehaus, eine mehrfach preisgekrönte Auswahl in der Musik-Abteilung zu haben. Und – neu seit Herbst letzten Jahres: Der Devialet-Store. Der Hersteller von High-End Audiosystemen wählte für seinen ersten Münchner Store die LUDWIG BECK Musikabteilung. Im speziell eingerichteten Erlebnisraum, dem „Listening Room“, überzeugt Devialet mit einem überwältigenden Klang dieser Lautsprecher.

Die Beautyabteilung ist der Platz für alle, die sich gerne etwas Besonderes gönnen. Hier lässt man sich schon zu Neuheiten aus versteckten Manufakturen und traditionsreichen Häusern beraten, während sie woanders noch ein Geheimtipp sind. Le Labo, L’Artisan Parfumeur, Frédéric Malle, Aesop u. v. m. – auf insgesamt 1.700 Quadratmetern werden Parfums, Pfl ege- und Make-up-Linien geführt, die von den Experten der Abteilung an internationalen Hotspots in Mailand, Paris oder New York entdeckt wurden. Übrigens: Marken wie Kiehl’s, M.A.C und LA MER wählten LUDWIG BECK als erste Verkaufsstelle in Deutschland und auch Aveda öffnete hier seinen ersten Deutschland-Counter.

Das „Kaufhaus der Sinne“ LUDWIG BECK hegt den Anspruch auf Unverwechselbarkeit, daher zählt ein hervorragendes, serviceorientiertes Personal mit einer hohen Expertise in den Fachbereichen als Selbstverständlichkeit in der LUDWIG BECK-Philosophie. Von der Trend-, Farb- und Stilberatung bis hin zum Personal Shopping, Lieferservice ins Hotel, Fitting-Service und einer internationalen Beratung, die in mehr als 35 Sprachen stattfi nden fühlen sich hier Kunden aus aller Welt zu Hause.

kaufhaus 1024x776 - Ein Kaufhaus der Sinne

LUDWIG BECK Fassade Nachtaufnahme 2014

Die Abteilung Kurzwaren & Wolle in der Burgstraße 7 erinnert bis heute an die Gründungszeit des Unternehmens, hier legte Ludwig Beck vor 157 Jahren als Knopfmacher und Posamentiermeister den Grundstein für das heutige Kaufhaus der Sinne. In seinem Andenken führt das Haus noch heute das größte und innovativste Sortiment Deutschlands – ein Paradies für DIY-Fans.

www.kaufhaus.ludwigbeck.de/

erstellt am: 11.07.2018

caroline piepgras 1024x1024 - Ein Kaufhaus der Sinne

Caroline Piepgras

Editorial Assistance

Meistgelesen auf rush

img 6532 720x480 - 5 garantiert wetterfeste Tipps für die Pfingstferien

5 garantiert wetterfeste Tip...

Es ist wieder so weit – in Bayern starten die Pfingstferien! Während Einige sich getrost gen Süden und Sonne verziehen, bleiben die Wetterprognosen für den Raum München eher durchwachsen. Trotz der Gewissheit, dass der bayerische Wettergott es meist ziemlich gut mit uns meint und auch oft mit positiven, unerwarteten Wendungen überrascht, haben wir …

Mehr erfahren
beitragsbild 2 720x480 - Oh my Gucci!

Oh my Gucci!

Gucci hier, Gucci da, Gucci überall! Nimmt man die aktuellen Modetrends unter die Lupe, so erkennt man schnell, dass die Kollektionen des italienischen Luxuslabels die Modelandschaft einschlägig prägen. Gucci It-Pieces sind begehrter denn je – Fashionliebhaber reißen sich um die beliebten Teile und sind dabei bereit, dafür ganz schön tief in die T…

Mehr erfahren
dsc01259 720x480 - Tolle Marken – tolle Rabatte

Tolle Marken – tolle Rabat...

Die Feiertage und Silvester sind zwar vorüber, doch im Ingolstadt Village kommen die Prozente gerade erst in Partystimmung. Noch bis Ende Januar ist es möglich, bis zu 70 % Rabatt auf hochwertige Marken wie Prada zu sichern und den Jahresstart mit Shopping zu versüßen. Wenn das kein guter Vorsatz für 2018 ist! Attraktive Angebote dürfen im Rahme…

Mehr erfahren